Künstler

Johan de Vries Tanja de Heus
 johan  tanja
Johan de Vries arbeitete acht Jahre als Glasbläser in Oude Horn bei Leerdam. 1999 zog er in ein charakteristisches Herrenhaus eines Bauernhofes an der niederländisch-deutschen Grenze bei Nieuweschans.
Zusammen mit der Glaskünstlerin Tanja de Heus errichteten sie hier ihr eigenes Glasstudio, eine Glasbläserei, ein Glasatelier und eine Galerie.Johan de Vries‘ Glas besticht durch fließende, helle Farben.In mehreren transparenten Farblagen baut er ein Objekt auf. Dabei ist nicht die Form maßgeblich, wie es sonst bei geblasenem Glas üblich ist. Farbe und Zeichnung sind vorrangig, die Form dient für sie als Träger.
Die Formen scheinen meistens einfach zu sein und entstehen zwangsläufig aus der drehenden Bewegung des Blasrohres. Dabei kann Johan durch Farbe und Zeichnung die Form dirigieren. wodurch ein harmonisches Gegengewicht erreicht wird.
Die „Lake Sides“, „Arctica“, „ Gronings Goud“ und „Imaginary World“ sind rundliche Gefäße und imposante Schalen, in denen sich die betreffende Landschaft widerspiegelt.
In der surrealistischen Welt von Farbe und Zeichnung kann man träumen und die Phantasie des Künstlers erkennen.Die Glas-Unikate von Johan de Vries werden in Galerien im In- und Ausland ausgestellt. Fast jeden Tag arbeitet Johan am Glasschmelzofen im eigenen Studio, und während der Blasvorführungen kann man dem Künstler bei der Arbeit zusehen.
In der besonderen Galerie, die sich im ehemaligen Kornspeicher befindet, sind die Unikate ausgestellt.
Tanja de Heus ( † 2014) entwirfte seit 1985 Glasbilder in Bleiverglasung und Tiffany-Technik. Besondere stilisierte Abbildungen kennzeichnen ihre Arbeit. Die Farben sind hell, klar und tragen das Spiel der Linien.
Der transparente Charakter des farbigen Glases hebt die Abbildung hervor und taucht die Umgebung in ein verändertes geheimnisvolles Licht. Durch Europa reisend kam Tanja in Kontakt mit den alten Kulturen Irlands, der Bretagne und Portugals. Sie wurde inspiriert von der Kraft der Bilder, Zeugnisse und Mysterien einer längst vergangenen Zeit.
Die Abhängigkeit des Menschen in seiner Zeit und seine Verwicklung in ihr läuft als roter Faden durch all ihre Arbeiten.
Neben ihren freien Arbeiten fertigte Tanja auch Glasbilder und -fenster im Auftrag für private Interessenten, Betriebe und Einrichtungen.big05

Comments are closed.